Vokalensemble crescendo


Das Vokalensemble crescendo wurde unter dem Namen „Der Kleine Chor Selm“ im März 1995 gegründet. Im Sommer 2006 übernahm Regionalkantor Thomas Kleinhenz die Leitung des Chores.

Zielsetzung des Ensembles ist die Erarbeitung und Interpretation vornehmlich geistlicher Chorliteratur aller Stilepochen von der Renaissance bis zur modernen Musik des 21. Jahrhunderts. Voraussetzung zur Mitwirkung ist eine vokale oder instrumentale Vorbildung der Sängerinnen und Sänger.

Mit einem umfangreichen geistlichen und weltlichen Repertoire, das hauptsächlich aus der A-cappella-Literatur entstammt, hat sich das Vokalensemble mit beachtlichen Konzerten vor allem im südlichen Münsterland einen Namen gemacht sowie zahlreiche Gottesdienste musikalisch mitgestaltet.

Darüber hinaus unternahm der Chor Konzertreisen durch ganz Deutschland, sowie u.a. nach Sardinien, England, Ungarn und zuletzt nach Frankreich (Taverny und Paris). Für das Jahr 2020 ist wieder eine mehrtägige Konzertreise nach England geplant.

Seit Juli 2003 ist „crescendo“ als gemeinnützig anerkannter Verein zur Förderung der Kunst und Kultur anerkannt.


Sopran:
Susanne Bodenstedt, Christel Mevenkamp, Claudia Mühlenkord, Susanne Müller, Reinhild Richter, Ursula Rode, Katharina Speitel, Petra Wies

Alt:
Marie-Theres Kersting-Bauland, Birgit Brief, Monika Kleinhenz, Cordula Nawrot, Andrea Sauer, Birgit Speitel, Andrea Teipel-Oellerich

Tenor:
Martin Alm, Ali Grieser, Dietmar Kolpatzik, Christoph Richter, Wolfgang Sauer

Bass:
Benedikt Elshoff, Martin Kopp, Manfred Mevenkamp, Daniel Reiners, Martin Speitel