Katholikentag „Suche Frieden“


Katholikentag in Münster – „Suche Frieden“
 
Eucharistiefeier und Chorfestival

Das Vokalensemble crescendo hat zusammen mit mehr als 4300 Chorsängerinnen und -sänger aus 140 kirchlichen Chören im Bistum Münster bei dem beeindruckenden Chorfestival zum Katholikentag am 10. Mai 2018 in Münster mitgewirkt.


Zusammenfassung des Chorfestivals
in der Übersicht:


10. Mai 2018
Christi Himmelfahrt


Festgottesdienst auf dem Schlossplatz
„Himmelwärts und ausgesandt …“

Erster Höhepunkt des Tages war der Festgottesdienst auf dem Schlossplatz von Münster, zu dem ca. 25.000 Besucher gekommen waren. Die Kirchenchöre des Bistums Münster haben sich zu einem großen Bistumschor zusammengeschlossen und die Lieder und Gesänge gemeinsam mit den Besuchern des Festgottesdienstes musikalisch gestaltet.

Unterstützung gab es dabei von weiteren Chören auf der Musikbühne (Leitung: Jutta Bitsch) sowie von den Münsteraner Dombläsern und der Instrumentalband „peaceful tunes“ (Leitung: Thomas Kleinhenz).

  • Letzte Vorbereitungen am frühen Morgen
  • Die Musiker auf der Bühne
  • Der Schlossplatz füllt sich mit ca. 25.000 Besuchern
  • Live-Übertragung in der ARD
  • Hält das Wetter?
  • Blick auf beide Bühnen
  • Die Anspannung wächst ...
  • Zelebration: Bischof Dr. Felix Genn
  • Die kirchlichen Chöre
  • Die Bühnenchöre
  • Kinder- und Jugendchöre
  • Die Münsteraner Dombläser
  • Band "peaceful tunes" und Jutta Bitsch
  • Geistliche und politische Prominenz
  • Band "peaceful tunes" (Ltg.: Thomas Kleinhenz)

Das Mottolied „Suche Frieden“ (Text: Franz Thomas Sonka, Musik: Norbert M. Becker) wurde von Regionalkantor Thomas Kleinhenz für vierstimmigen Chor, Bläser und Band arrangiert und erwies sich bereits beim Eröffnungsgottesdienst als mitreißender „Katholikentags-Hit“ mit Ohrwurm- und Festivalcharakter:

Der Gottesdienst wurde live in der ARD übertragen und kann in der ARD-Mediathek abgerufen werden:

 

ARD-Mediathek:

Eucharistiefeier am Fest Christi Himmelfahrt

 


Chorfestival auf dem Domplatz
„Singen für eine friedvolle Welt“

Am Nachmittag startete ein großes Begegnungskonzert der kirchlichen Chöre auf dem Domplatz in Münster (Leitung: Ulrich Grimpe). Im Mittelpunkt stand die Uraufführung eines 16-stimmigen Halleluja-Carillons für vier große Regionalchorgruppen und Bläser. Darüber hinaus wurden Werke u.a. von Schütz, Händel, Mendelssohn, Heiß, Hochedlinger und Becker gesungen.

Das Vokalensemble crescendo aus Lüdinghausen hatte hier noch eine besondere Aufgabe: Unter der Leitung von Thomas Kleinhenz hat der Chor auf der großen Dombühne zusammen mit drei weiteren Ensembles und Bläsern die Kirchenchöre unterstützt.

  • 4300 Chorsänger auf dem Domplatz ...
  • ... aus 140 kirchlichen Chören
  • Die Ansinge-Chöre (Ltg.: Th. Kleinhenz), ...
  • ... mit dabei das Vokalensemble crescendo!
  • Münsteraner Dombläser, Gesamtleitung: Ulrich Grimpe (rechts)
  • Mit dem Singen hört der Regen auf!
  • links: Band "peaceful tunes" (Ltg.: Th. Kleinhenz)
  • Festival-Stimmung!
  • Koordination von zwei Dirigenten
  • Vokalensemble crescendo
  • Thomas Kleinhenz am E-Piano


Berichte auf YouTube: