John Rutter: Magnificat (2014)


Konzert: John Rutter: Magnificat
und Werke u.a. von F. Biebl, J.G. Rheinberger und B. Britten

Kerstin Heesche-Wagner, Sopran

Vokalensemble crescendo
Kourion-Orchester Münster

Leitung: Thomas Kleinhenz

John Rutter: Magnificat (Ausschnitt)


Das „Magnificat“ wurde 1990 in der Carnegie Hall in New York unter der Leitung des Komponisten selbst uraufgeführt und ist eine beeindruckende, vollkommen neuartige Interpretation des Lobgesangs der Gottesmutter Maria.

Das musikalische Material des Werkes ist dabei außerordentlich vielfältig. Thematisch reicht es vom gregorianischen Choral über die Fuge und den Rumba bis zum Rag Time. Der Bogen der Harmonik spannt sich von der einfachen Dreiklangs-Tonalität über impressionistische Ganztonchromatik und Effekte aus der Filmmusik bis hin zu Jazz und moderner Clusterbildung. Hinzu kommt eine außerordentlich vielfältige Rhythmik, die in ständig wechselnden Takteinheiten notiert ist. Dabei werden auch textliche und melodische Zitate aus weit zurückliegenden Epochen auf überraschend eigenwillige Art eingearbeitet. John Rutter, der musikalisch der Postmoderne zugeordnet werden kann, gilt gegenwärtig als einer der bedeutendsten Komponisten von Chor- und Kirchenmusik.


John Rutter: Magnficat – Esurientes (Ausschnitt)


John Rutter: Magnificat – Gloria Patri / Sicut erat (Ausschnitt)


Ergänzt wird das Konzertprogramm durch weitere Chor- und Instrumentalwerke, die thematisch ebenfalls die Gottesmutter Maria in den Vordergrund stellen. So schlagen Werke wie das eindrucksvolle „Ave Maria“ (Angelus Domini) von Franz Biebl, die A-cappella-Motette „A Hymn to the Virgin“ des Engländers Benjamin Britten oder auch das „I will praise the Lord as long as I live“ des litauischen Komponisten Vytautas Miškinis eine Brücke zum Magnificat. Neben Instrumentalwerken von Josef Gabriel Rheinberger und Paul Taffanel erklingen darüber hinaus Werke von Wolfgang Amadeus Mozart („Laudate Dominum“) sowie das „Cantique de Jean Racine“ von Gabriel Fauré.

Franz Biebl: Angelus Domini – Ave Maria (Ausschnitt)


Gabriel Fauré: Cantique de Jean Racine (Ausschnitt)


Pfarrkirche St. Felizitas Lüdinghausen

Freitag, 9. Mai 2014, 20 Uhr
Sonntag, 11. Mai 2014, 18 Uhr